Hauchdünner Vorsprung - Homepage Jochen Stelzer

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hauchdünner Vorsprung

Archiv > 2002
Hauchdünner Vorsprung

So spannend wie in diesem Jahr war die Diskussionen in der Marler Gruppe noch nie. Während die Publikumsjury des Grimme-Preises in den Vorjahren oft einmütig ihren Favoriten kürte, gab es diesmal heftige Debatten und eine ganz knappe Entscheidung.

Mit dem hauchdünnen Vorsprung von einem Zehntelpunkt siegte in der Sparte Information und Kultur ein Beitrag, den auch die Expertenjury in die engere Wahl genommen hat. Wer am 22. März den Publikumspreis gewinnt, will die fernsehkritische Arbeitsgemeinschaft der insel natürlich nicht verraten.

Seit Jahrzehnten vergibt die Marler Gruppe während der Grimme-Gala ihren Preis. Manchmal stimmt ihr Urteil mit dem der Jury überein, oft zeichnet sie aber auch einen ganz anderen Beitrag aus.

Fünf Tage lang sahen die 20 Mitglieder der Marler Gruppe im Grimme-Institut jeweils von Neun bis Neun die preiswürdigen Dokumentationen und wurden mit ausgezeichneter gutbürgerlicher Küche versorgt. Weil sie in der Sparte Unterhaltung die "Manns" mit Comedy-Sendungen hätte vergleichen müssen, wollte sich die Publikumsjury nur auf die Sparte Information konzentrieren.

"Es hat Spaß gemacht und war nicht annähernd so anstrengend, wie wir gedacht hatten", berichtet GSG-Schüler Christoph Niemann, der das Jury-Urteil während der Gala bekannt geben wird. Jochen Stelzer, seit fast 20 Jahren Leiter der AG, hatte während des Fernseh-Marathons genügend Zeit für Pausen und Diskussionen eingeplant. Allerdings waren manche Dokumentationen nach Meinung der Gruppe einfach zu lang.

Neu in der Marler Gruppe sind zwölf Schülerinnen und Schüler der "Medienschulen" Albert-Schweitzer- und Geschwister-Scholl-Gymnasium. Sie hatten sich zuvor bei insel und Grimme-Institut kurz und förmlich beworben.

Im Team der Marler Gruppe 2002 sind Jochen Stelzer, Hannah Al-Shubaji, Robert Bartels, Maik Blumberg, Martina Fischer, Hans-Georg Godehardt, Julian Herrmann, Britta Ifland, Sandra Janowsky, Monika Kaczerowski, Stefan Kleine-Puppendahl, Anne-Katrin Luther, Christoph Niemann, Anne Real, Carsten Rosenberg, Stefanie Schultz, Anna-Christin Seuchter, Christiane Tausch, Jürgen Zellermann, Marcus Stuber und Uwe Joest. -HPM

Freitag, 08. März 2002 | Quelle: Marler Zeitung (Marl)
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü